derlachs

1. Herren



erste2018

Begrüßung

Willkommen auf der Internetseite der 1. Herren des SFC Friedrichshain e.V. Auf den folgenden Seiten wollen wir dem geneigten Leser unsere Mannschaft näher bringen. Dazu werden regelmäßig Spielberichte und News aus der Mannschaft veröffentlicht.

News

20.05.2019

Mit einer 1:3 Niederlage ging es am Sonntag aus Heinersdorf wieder nach Hause. Dabei hätten wir ohne die Unterstützung unserer anderen Herrenmannschaften gar nicht antreten können.

So waren 4 Spieler der 3. Herren, 1. Spieler der 2. Herren und 1 Spieler der 4. Herren bei uns aktiv, damit wir spielen können. Viele Verletzte und das Union Spiel in Bochum waren die Rezeptur für den kleinen Kader. Insofern ist das 1:3 auch vollkommen in Ordnung.

Wir haben mit einer vollkommen zusammen gewürfelten Mannschaft im Rahmen der Möglichkeiten eine vernünftige Leistung abgerufen und alle Spieler haben sich rein gehauen. Mehr konnte man nicht erwarten.

Am Sonntag geht es nun im letzten Heimspiel der Saison gegen Fortuna Biesdorf II darum Platz 5 zu sichern. Bei einem Heimsieg wäre uns der Platz nicht mehr zu nehmen. Wir werden sicherlich wieder ein paar Spieler mehr zur Verfügung haben und gehen daher optimistisch an die Aufgabe.

14.05.2019

Einen 3:2 Heimsieg gegen die Gäste von Phönix Amed konnten wir am Sonntag feiern.

Wir mussten auf etliche Spieler verzichten und daher taktisch improvisieren. Im ungewohnten 4-2-3-1 System klappte aber vieles besser als vorher gedacht und da Einsatz und Leidenschaft da waren, stimmte am Ende auch die Leistung und das Ergebnis.

Vielen Dank an Daniel aus der 2. Herren. Da wir nur einen Wechsler zu Verfügung hatten, stellte sich Daniel bei uns als Wechsler zur Verfügung, falls sich jemand verletzt, was erfreulicherweise nicht der Fall war.

Warum es am Ende trotzdem knapp war, warum ein Spieler erst sehr unsicher agierte und am Ende trotzdem den Sieg sicherte, das gibt es im Spielbericht nach zu lesen.

Damit ist das vorletzte Heimspiel der Saison Geschichte. In der nächsten Woche geht es nach Heinersdorf zum Tabellenvierten.

Dabei sind einige Spieler in Bochum und wollen mit Union den Aufstieg feiern. Mit welchem Kader und welcher Taktik wir auflaufen werden, wird also wieder eine spannende Herausforderung.

Trotz der personellen Schwierigkeiten wollen wir noch den ein oder anderen Punkt aus den letzten 3 Spielen holen und damit die Saison zum verdienten Abschluss bringen.

Und schon mal zum Vormerken! Am 26.05.2019 gibt es das letzte Heimspiel der Saison! Erscheinen ist Pflicht 😊.

06.05.2019

Mit einer verdienten 1:2 Niederlage nach schwacher Leistung gegen Stern 1900 II endete die letzte Woche.

Über 70 Minuten hatten etliche Spieler nicht die passende Tagesform und liefen dem Spielgeschehen nur hinterher. Erst nach der (vollkommen überzogenen) roten Karte gegen Aki und einem 0:2 Rückstand wachten wir auf und drehten in Unterzahl einen Gang hoch. Dem 1:2 Anschlusstreffer von Walid folgten noch einige Chancen in den letzten Minuten. Unter anderem kratzte ein Stern Spieler für seinen schon geschlagenen Torwart einen Schuss von Raphael in der 90. Minute von der Linie. Diesmal klappte es jedoch nicht mit einem Tor in letzter Minute und über 90 Minuten gesehen, wäre das auch unverdient gewesen.

Wenn man in Unterzahl plötzlich besser spielt, Torchancen herausspielt und erarbeitet die man in 65 Minuten 11 gegen 11 nicht geschafft hat zu kreieren, dann weiß man das es eine Einstellungssache einiger Spieler war.

Bedauerlich neben unserer weites gehend schlechten Leistung war auch die Leistung der Schiedsrichterin, die etliche Situationen recht merkwürdig bewertete. So lag Sie nicht nur bei der roten Karte für Aki vollkommen daneben.

Aber, damit es keine Missverständnisse gibt, Ursache für die Niederlage war unsere schlechte Leistung und die gute Leistung der Gastgeber. 

Am Sonntag gibt es dann nach 3 Wochen endlich mal wieder ein Heimspiel. Und das wird es in sich haben. Die Gäste von Phönix Ahmed sind im Abstiegskampf und haben Ihre Leistung nach einem Trainerwechsel vor 5 Wochen stark verbessert. Mit 10 Punkten aus 5 Spielen zeigen sie aktuell, wozu der mit starken Individualisten besetzte Kader in der Lage ist.

Wir wollen aber zu Hause wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und die Punkte im Friedrichshain behalten.

Immerhin sind es nur noch 4 Spiele, dann ist die Saison auch schon beendet.

29.04.2019

Nach den Osterfeiertagen begann nun also der Schlussspurt in der Liga.

Wir spielten dabei am Sonntag auswärts im beschaulichen Zehlendorf und mussten uns am Ende mit einem Punkt beim 3:3 zufrieden geben. Dabei bestimmten wir in den ersten 45 Minuten die Partie vollkommen und erspielten uns einen 2:0 Vorsprung, der zum einen vollkommen verdient, zum anderen aber auch viel zu niedrig war. Bei der Menge an guten Situationen aus denen wir hätten Tore machen können, war das 2:0 viel zu wenig und sollte sich rächen. Mit einem unnötigen Fehlpass aus der Abwehr heraus zum Gegenspieler verschenkten wir die Führung und brachten einen schon am Boden liegenden Gegner wieder hoch.  Trotzdem hatten wir auch nach dem 1:2 bis zur Halbzeit noch etliche Chancen, die wir alle nicht nutzen konnten. Mit der Spielweise der ersten Halbzeit können wir trotzdem zufrieden sein.

Zumal wir nur 2 Wechsler zur Verfügung hatten und mal wieder auf etlichen Positionen improvisieren mussten. So spielte Michael das 1x in der linken Abwehr und Aimilios gab sein Rückrundendebut erstmals im linken Mittelfeld.

In der zweiten Halbzeit konnten wir den Druck nicht mehr aufrecht erhalten. Die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel und erzielten den Ausgleich. Verletzungsbedingt mussten wir dann auch noch Chris und Aimilios wechseln und damit wiederum etliche Positionen umstellen.

Der Einsatz war da und Chancen gab es auch noch, aber an diesem Tag konnten wir leider zu wenige nutzen und den Gegner auch nicht weit genug von unserem Tor fern halten. Warum die Schlussphase dann dramatisch wurde, Raphael der Iceman ist und aus einem 2:2 nach 90 Minuten noch ein 3:3 wurde, gibt es im Spielbericht nach zu lesen.

Immerhin konnten wir Platz 5 in der Liga festigen, für einen Aufsteiger mit unseren Mitteln eine exzellente Platzierung.

Außerdem erwähnenswert:

Wir sind auf Platz 1 der Fairplaytabelle unserer Liga.

Im Zusammenspiel mit den guten Ergebnissen ist das sicherlich eine positive Platzierung

Am Sonntag geht es nun zu Stern 1900 II. Mit Aimilios und Chris werden weitere 2 Spieler fehlen und wir hoffen es kommen noch einige Spieler in dieser Woche zurück ins Training.

Sonst wird es eng…

15.04.2019

Mit einem verdienten 2:1 Sieg konnten wir am Sonntag gegen die Gäste aus Adlershof weitere 3 Punkte einfahren. Dabei zeigten wir in Halbzeit 1 ein starkes Spiel und konnten uns eine Vielzahl an Chancen erobern. Warum es trotzdem eng war und wir bis zur letzten Minute zittern mussten kann im Spielbericht nachgelesen werden.

In dieser Woche wird nur Dienstag trainiert. Am Donnerstag haben wir wegen Ostern kein Training. Nun noch ein paar Zeilen zur 1. Herren und in eigener Sache.

Nach dem Spiel habe ich die Mannschaft darüber informiert, dass ich nach der Saison als Trainer der 1. Herren im Verein nicht mehr tätig sein werde. Als ich damals die 2. Herren in der Kreisliga B übernommen habe, war es das Ziel in die Bezirksliga zu kommen.

Nach einigen Auf- und Abstiegen haben wir dieses Ziel im letzten Jahr inzwischen als 1. Herren erreicht. In dieser Saison ging es darum allen Spielern zu vermitteln, dass wir auch die Qualität dafür haben in der Bezirksliga eine positive Rolle zu spielen. Dies ist uns gemeinsam eindrucksvoll gelungen.

Die Mannschaft ist gefestigt, hat eine tolle Moral und spielt einen guten Ball. Es gibt also kaum einen besseren Zeitpunkt um aufzuhören. Die Nachfolge ist dabei ebenfalls bereits geregelt. Nach einigen Gesprächen steht das Funktionsteam und ich freue mich über die Zusagen aller Beteiligten.

Mit Jorma bleibt uns ein wichtiger Eckpfeiler als Co-Trainer erhalten, mit Peter bleibt unser Betreuer dabei und mit Lenni rückt ein Spieler als Spielertrainer nach.

Am wichtigsten natürlich:

Mit Balint Sass haben wir bereits einen neuen Trainer. Balint ist Inhaber der B-Lizenz und hat in den letzten 4 Jahren unsere 4. Herren trainiert, welche in dieser Saison auf einem sehr guten Weg sind in die höchste Spielklasse auf zu steigen. Vor allen aber hat Balint konkrete Vorstellungen in Bezug auf Spielweise und Trainingsplanung, welche mit dem was wir bisher praktiziert haben in vielen Dingen übereinstimmen.

Ich bin mir sicher, dass Mannschaft und Trainerteam ab der neuen Saison den erfolgreichen Weg weiter beschreiten werden und wünsche dazu schon mal vorab maximalen Erfolg.

Jetzt werden wir aber erst einmal weiter daran arbeiten, diese Saison noch zu einem würdigen Abschluss zu bringen. Allen Lesern ein FROHES OSTERFEST!

10.04.2019

Das Spitzenspiel beim BSV 1892 verloren wir am Sonntag mit 4:5.

Dabei machten wir so viele (ungewohnte) individuelle Fehler, so dass ein möglicher Punktgewinn nicht verdient gewesen wäre. Vom Einsatz her überzeugte die Mannschaft durchaus, aber spielerisch und taktisch war es eher ein schwaches Spiel von uns.

Mehr zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Den möglichen Sprung auf Platz 4 haben wir damit verpasst. Zum schlechten Ergebnis kommen noch bittere Verletzungen von Walid und Andi , die beide das Spiel nicht zu Ende spielen konnten.

Nachdem wir in den letzten Spielen schon permanent umbauen mussten, wird uns das wohl auch noch mindestens für Sonntag bevorstehen. Danach gibt es erfreulicherweise die Osterpause, welche auch notwendig erscheint. Am Sonntag gibt es dann aber vor der Pause noch ein schweres Spiel gegen die Gäste aus Adlershof bei uns zu bestehen.

Im Hinspiel verloren wir extrem unglücklich, nachdem wir bis kurz vor Schluss führten und 2 späte Gegentore kassierten. Und auch wenn wichtige Spieler fehlen werden, wollen wir vor Ostern mit einem Sieg in die Erfolgsspur zurückfinden. Ein wenig Unterstützung vom Spielfeldrand wäre dabei sicherlich hilfreich.

In dem Zusammenhang vielen Dank an alle die am Sonntag auswärts da waren und uns unterstützten!

02.04.2019

2:2 gegen Südwest in einem spannenden und schnellen Spiel.

Ein gutes Ergebnis gegen eine individuell stark besetzte Mannschaft nach einer tollen Leistung. Schaut man sich die Spielerliste von Südwest an, dann sieht man, dass die meisten Spieler Landesliga und Berlinliga gespielt haben. Damit können wir natürlich nicht mithalten. Aber als Mannschaft konnten wir die individuellen Nachteile mal wieder auffangen und ein offenes Spiel gestalten.

Und erneut gelang uns ein spätes und wichtiges Tor zum (über 90 Minuten gesehen auch verdienten) Ausgleich.

Im Übrigen ein echtes Traumtor. Erst überläuft Walid nach 89 Minuten auf dem Feld die halbe Südwest Mannschaft auf links, lässt den Abwehrspieler im 16m Raum mit einem Haken alt aussehen und serviert dann perfekt auf Julian, der den Ball direkt mal eben in den Winkel knallt.

Alleine dafür hätte man Eintritt nehmen sollen.

Mehr zum Spiel und welcher Spieler noch überzeugen konnte wie immer im Spielbericht.

Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel.

Die ebenfalls sehr talentierte und disziplinierte Mannschaft vom BSV 1892 wartet am 7.4. auf uns. Ein Heimsieg für den BSV ist Pflicht, sollen die Aufstiegsträume nicht schon Enden. Im Hinspiel war es ein tolles Spiel mit dem glücklicheren (aber auch verdienten) Ende für uns. Vielleicht gelingt uns ja die nächste Überraschung.

Und zum Ende der heutigen News können wir am 22. Spieltag mit 40 erreichten Punkten den Klassenerhalt feiern.

Da an den verbleibenden 8 Spieltagen die Mannschaften hinter uns noch gegeneinander spielen, ist ein Abstieg nicht mehr möglich.

Dafür ein großes Kompliment an die Mannschaft! Eine tolle Leistung!

19.03.2019

Das war ein ganzes Stück Arbeit, bis am Sonntag der 3:1 Auswärtssieg gegen die Kickers geschafft war. In einer ersten Halbzeit, in der die Gastgeber die bessere Mannschaft stellten, gelang es uns trotzdem mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit zu gehen. In der zweiten Halbzeit steigerten wir uns dann erheblich und konnten daher am Ende einen verdienten Auswärtssieg feiern. Das ist umso höher zu bewerten, da uns fast eine komplette Mannschaft nicht zur Verfügung stand und nur 2 gesunde Wechsler am Spielfeldrand auf Ihren Einsatz warteten. Im Training verletzten sich Dienstag Hannes und Alvaro unglücklich und fielen beide für das Spiel aus. Paul, Croke und Chris hatten Ihre Verletzungen noch nicht auskuriert. Raphael, Jost, Aimilios und Alberto weilen im Urlaub. Neben den zusätzlich noch vorhanden Langzeitverletzten waren das dann schon dramatisch viele Ausfälle. So kam Lukas direkt aus dem Winterurlaub zum Spiel und machte auch eine gute Partie, sonst hätten wir noch einen Spieler weniger gehabt.

Am Ende hat es gereicht und wieder einmal gezeigt, dass unser Kader sehr ausgeglichen besetzt ist und wir fast immer Lösungen finden.

Mehr zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Am Wochenende ist spielfrei. Das ist, auch aufgrund der angeschlagenen Spieler, eine sehr positive Nachricht für uns.

Die Länderspielpause hat nun auch die Bezirksliga erreicht.

Wir warten aber bisher noch vergeblich auf die Berufung unseres ersten Nationalspielers.

Nach der Pause gibt es dann das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten. Bei einem Sieg wären wir plötzlich ganz dick im Aufstiegskampf dabei. Das wird schwer werden, so ganz umsonst sind die Steglitzer nicht auf Platz 2. Aber witzig wäre es schon, wenn der von FuWo und FUPA benannte Topabstiegskandidat am Ende der Saison plötzlich im Aufstiegskampf landen würde.

Mit ein wenig Unterstützung von der Außenlinie und einer Prise Spielglück soll ja so einiges bei unseren Heimspielen möglich sein.

Der Start in die Rückrunde ist in jedem Fall gelungen. Mit dem Abstieg haben wir nichts mehr zu tun und können entspannt eine bisher so toll verlaufende Saison zu Ende spielen. Wer das vor der Saison so prognostiziert hätte, der hätte wetten sollen. Die Quoten wären sicherlich lukrativ gewesen.

12.03.2019

Mit einer guten Leistung konnten wir am Sonntag verdient und überzeugend einen 4:0 Heimsieg gegen Fortuna Pankow erreichen.

Dabei kontrollierten wir die Partie durchgehend und hätten auch höher gewinnen können. Nach der doch eher enttäuschenden Leistung in Lübars war es aber eine sehr deutliche Steigerung und es gibt wenig bis keine Kritikpunkte.

Mehr zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Unsere neue Sportausrüstung ist angekommen. Zum Regenwetter am Sonntag passte die neue Regenjacke schon mal perfekt.

Ansonsten hat jeder Spieler noch einen Trainingsanzug, ein Shirt, eine kurze Hose und eine Tasche bekommen. Die Kosten haben sich Spieler und Verein geteilt.

So Top ausgestattet war noch keine 1. Herrenmannschaft und natürlich ist dies auch ein Danke schön vom Verein für den letztjährigen Aufstieg und die Top Leistungen der Mannschaft in dieser Saison.

Vielen Dank auch unserem langjährigen Partner Sport Freak für das gute Angebot.

Am Sonntag geht es nun gegen Kickers 1900 um die nächsten Punkte. Doch der Tabellenvorletzte steht mit dem Rücken zur Wand. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt bereits 7 Punkte und ein Heimsieg ist für die Kickers eigentlich Pflicht. Im Hinspiel konnten wir 5:1 gewinnen, taten uns aber sehr schwer gegen defensiv agierende Gäste. Es wird also interessant werden, ob wir am Sonntag den Aufwärtstrend halten können und mit einer engagierten Leistung punkten werden, oder ob der Trend nur ein kurzer war.

05.03.2019

Am Sonntag ging es an den Rand von Berlin ins schöne Lübars.

Dort spielten wir wahrscheinlich und hoffentlich das schlechteste Spiel in dieser Saison und konnten trotzdem punkten.

2 Elfmeter (wobei der für Lübars ein Witz war) sorgten für 2 Tore von zwei Mannschaften die beide nicht wussten was Sie mit dem Ball so vor dem Tor anfangen sollten. Die Gastgeber waren dabei aber trotzdem die deutlich aktivere und bessere Mannschaft. Wir brachten nach vorne so gut wie gar nichts auf die Reihe, konnten aber immerhin mit einer soliden Defensivleistung aufwarten.

Alles Weitere zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Am Ende nutzt uns der Punkt trotzdem und hilft uns den Abstand nach unten weiter komfortabel zu halten.

In den nächsten Spielen muss nun aber eine deutliche Leistungssteigerung her.

Nicht dabei helfen kann uns leider Aimilios, der sich gegen Lübars ohne Fremdeinwirkung verletzte und die nächsten Wochen ausfallen wird. Gute Besserung von der Mannschaft und dem Trainerteam!

Unser Betreuer Peter erholt sich gerade auf einer Kur. Da Er hier immer fleißig liest, gehen herzliche Grüße auch an Dich Peter!

Am 10.03.2019 geht es mit einem Heimspiel gegen Fortuna Pankow weiter.

26.02.2019

Am Sonntag verloren wir das Spiel gegen den Tabellenführer Köpenicker SC mit 0:2. Wir zeigten dabei durchaus eine ansprechende Leistung und waren vom Spielverlauf her auf Augenhöhe mit den Gästen. Diese zeigten sich aber im Abschluss sicherer und verdienten sich damit die 3 Punkte. Da außerdem nicht alle Spieler unserer Mannschaft Ihren besten Tag hatten und einige schon bessere Spiele absolviert haben, fehlten die entscheidenden Prozente um die Punkte bei uns behalten zu können. 

Trotzdem war die Teamleistung in Ordnung und ein Tor für uns wäre in jedem Fall möglich und auch verdient gewesen. Leider haben unsere Stürmer gerade ein wenig Ladehemmung und konnten das Fehlen von Alberto nicht kompensieren.

Mehr zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Am Sonntag geht es nun an den Rand von Berlin nach Lübars.

Die Gastgeber gewannen am Sonntag überraschend auswärts bei der SG Blankenburg und wollen jetzt natürlich zu Hause nachlegen. Im Hinspiel lagen wir bereits mit 0:3 hinten und konnten am Ende trotzdem noch einen 4:3 Heimsieg feiern. Für ein spannendes und torreiches Spiel scheinen also die Voraussetzungen gegeben.

18.02.2019

Im zweiten Spiel der Rückrunde konnten wir wieder die Spielzeit ohne Gegentor überstehen. Und da wir im Gegensatz zum 1. Spiel auch ein Tor erzielen konnten, freuen wir uns über 3 weitere Punkte auf unserem Konto.

Die Gastgeber von Mahlsdorf/ Waldesruh zeigten sich dabei als sehr unangenehm zu bespielender Gegner. In Verbindung mit dem Rasenplatz, dem man die Jahreszeit auch ansah, hatten etliche Spieler große Probleme ins Spiel zu finden und Ihre gewohnte Leistung ab zu rufen.

Am Ende war mal wieder die individuelle Klasse von Alberto, welcher mit einer schönen Einzelaktion im 16m Raum das 1:0 erzielte, der Unterschied im Spiel. Am Dienstag hatte Alberto noch Geburtstag (und trainierte!) und am Samstag war Er dann der Man of the Match.

Sicherlich nicht die schlechteste Woche für Ihn und uns.

Nur der Schiedsrichter hatte etwas gegen ein zu positives Ende für Alberto.

Nachdem Er schon eine unberechtigte gelbe Karte für eine Schwalbe bekam, obwohl klar ein Kontakt zu sehen war, gab der Schiedsrichter wegen einer minimalen Ballverlagerung nach Freistoß für die Gastgeber gelb/rot. Eine viel zu harte Entscheidung des ansonsten in vielen Situation ordentlich agierenden Schiedsrichters.

Sehr Schade für uns und Alberto das Er jetzt im Spitzenspiel gegen den Köpenicker SC fehlen wird.

Mehr zum Spiel gibt es wie immer im Spielbericht zu lesen.

Leider gibt es noch eine schlechte Nachricht aus der Mannschaft. Die Verletzung von Lenni hat sich nun doch als schwerer herausgestellt. Eine Operation am Knie ist nicht zu umgehen und die Saison ist damit für unseren langjährigen Führungsspieler beendet. Menschlich und als Spieler ein schwerer Verlust. Für die OP und die Reha alles Gute Lenni! Die Mannschaft und ich drücken die Daumen das Du weiter Fußball spielen kannst.

Im Übrigen war Lenni am Samstag beim Auswärtsspiel dabei und man wird Ihn auch weiterhin bei den Spielen am Spielfeldrand sehen.

Am Sonntag geht es nun mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer Köpenicker SC weiter. Das wird ein spannendes Spiel werden. Nach nur einem Punkt aus 2 Spielen sind die Gäste unter Druck und müssen unbedingt gewinnen, um den Aufstiegsplatz zu behalten. Wir dagegen können uns testen, ob die Spitzenmannschaften noch eine Nummer zu groß für uns sind, oder ob wir auch hier unsere Punkte holen können. Ein Sieg in diesem Spiel und der Klassenerhalt wäre wohl so gut wie sicher geschafft.

Über Unterstützung würden wir uns in jedem Fall freuen. Der aktuelle Wetterbericht verspricht ja einen tollen Sonntag. 

12.02.2019

Auch der schönste Urlaub geht mal zu Ende und so geht es hier nun wieder regelmäßig mit News und Spielberichten der 1. Herren weiter.

In den Testspielen zeigten wir ordentliche Leistungen und konnten gegen FC Treptow und Berolina Mitte II jeweils gewinnen. Das für Sonntag den 3.2. geplante Testspiel gegen Berolina Mitte wurde durch Berolina leider am Spieltag abgesagt. Das war recht ärgerlich, da uns dieses Spiel in jedem Fall noch gut getan hätte.

So ging es mit einer Spielpause in das 1. Spiel der Rückrunde gegen den SV Buchholz. Das Hinspiel war eine recht schwache Partie mit wenig Tempo und einem verdienten Heimsieg für die Gäste. Das Rückspiel zeigte sich deutlich schneller und mit verteilten Halbzeiten. Während die Gäste die 1. Halbzeit dominierten und dort eine Führung möglich und verdient gewesen wäre, konnten wir die 2. Halbzeit eher für uns gestalten und hatte durch Nico auch die 99% Chance zur Führung, doch der Ball wurde noch vom Keeper der Gäste stark entschärft.

Ein wenig Pech kann dann auch noch dazu. Als Alberto frei zum Buchholzer Tor durch war, wurde Er von hinten fest gehalten. Statt der regelgerechten roten Karte gab es aber nur gelb. Trotz letzter Mann und klarer Vereitelung einer Torchance. Hier hatten die Gäste großes Glück mit dem ansonsten ordentlich agierenden Schiedsrichter.

Da keine Mannschaft es schaffte die Torchancen zu nutzen, blieb es am Ende beim 0:0.

Das Unentschieden war über 90 Minuten gesehen Leistungsgerecht.

Im übrigen hat sich am Kader über die Winterpause nichts geändert. Es gab keine Zugänge und keine Abgänge. Die Rückrunde wird sicherlich trotzdem deutlicher schwieriger werden als die Hinrunde. Einige Mannschaften in der Liga haben ordentlich mit Spielern aus höheren Ligen nachgelegt. Das wird also spannend werden.

Am Samstag geht es zu einem Auswärtsspiel nach Mahlsdorf. Gegen den Tabellenletzten schafften wir vor der Pause nur sehr knapp und in letzter Minute einen Heimsieg. Zu unterschätzen gibt es also sicherlich nichts für unsere Spieler. Wer das schöne Frühlingswetter zu einem Ausflug ins Grüne nutzen möchte, wir freuen uns über jeden Zuschauer.

11.12.2018

Welchen Song hört Alberto wohl seit Sonntag in Dauerschleife? Oops I did it again…

Es war wieder die Nachspielzeit. Wieder hatten wir einen Rückstand aufgeholt und den Ausgleichstreffer spät erzielt und erneut, wie schon letzte Woche, war es Alberto der in der 93. Minute den Siegtreffer erzielte. Wahnsinn. Ein Last Minute Hattrick.

3 Spiele in Folge einen Rückstand auf zu holen, diesmal sogar das 1:3 in der 60 Minute zu kassieren und am Ende doch zu gewinnen, das habe ich in mehr als 20 Jahren als Trainer noch nicht erlebt. Wie schreibt die Fußballwoche: Moral, das können die Jungs aus Friedrichshain.

Kann man so stehen lassen. Kleine Ergänzung aber zu den Siegen. Es hilft natürlich, wenn man dem Gegner in Sachen Kondition überlegen ist, sich von Rückständen nicht beeindrucken lässt und wenn man Top Spieler von der Bank bringen kann. Wenn man gesehen hat, wie wir die Gäste aus Mahlsdorf in den letzten 25 Minuten in die Defensive drängten und das der Torwart schon vor dem Siegtreffer mehrmals glänzend hielt, der wird auch zugegeben, das der Sieg unter dem Strich verdient ist.

Mehr zum Spiel wie immer in Spielbericht.

Damit ist die Hinrunde vorbei und mit 3 Siegen aus den letzten 3 Spielen haben wir als Aufsteiger eine traumhafte Halbserie gespielt. Platz 4 und starke 28 Punkte sind die Belohnung dafür. Die ganzen „Experten“, die uns zum Abstiegskandidaten Nummer 1 der Liga getippt haben zu widerlegen, das bereitet schon ziemlich viel Spaß.

Daher ein großes Danke an die Mannschaft, welche perfekt mitgezogen hat und mit einer starken Vorbereitung und einer tollen Trainingsarbeit sowie viel Herzblut und Charakter diese Leistung erst möglich gemacht hat. Und auch wenn in den letzten Spielen viele Spieler verletzt oder Urlaubsbedingt fehlten, es sprangen andere Spieler in die Bresche und sorgten für die Gänsehautmomente in den letzten 3 Spielen.

Das beste Spiel der Hinrunde war der 5:3 Heimsieg gegen den BSV 1892. Tolles Tempo von beiden Teams und ein faires und spannendes Spiel. Tiefpunkt war das Auswärtsspiel beim Köpenicker SC. Nicht wegen unserer Leistung, sondern aufgrund der vollkommen indiskutablen Leistung des Schiedsrichters, die auch nach Wochen noch wütend macht.

Die besten Spieler in der Hinrunde darf man hier gar nicht benennen. Viele Spieler waren Garanten für die tollen Spiele und wenn man hier 6 Namen hinschreibt, würde man anderen Spielern damit Unrecht tun. Wir haben als Team harmoniert und funktioniert und daher lassen wir mal die Teamleistung auch als der Gewinner der Hinrunde hier so stehen.

Und ein weiterer wichtiger Baustein für die gute Hinrunde war die Gewinnung von Jorma als 2. Trainer und Peter als Betreuer für diese Saison. Daher natürlich auch den Beiden ein herzliches Danke für Ihre tolle Arbeit.

Die besten Wünsche nach schneller und guter Genesung gehen an unseren langjährigen Spieler Croke, der im Krankenhaus liegt und dem wir das Siegvideo nach dem letzten Spiel gewidmet und geschickt haben.

Kopf hoch und kämpfen! Wir wollen Dich wieder auf dem Platz sehen!

Jetzt genießen wir die freie Zeit und erfreuen uns an der Tabelle für die nächsten Wochen. Am 10.01.2019 ist Trainingsauftakt für die Rückrunde.

Im Januar wird es vermutlich keinen Newsletter hier geben. Ich verziehe mich aus der Kälte nach Namibia und genieße dort die Sonne bis Ende Januar. Also schon mal eine frohe und friedliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2019.

Und fröhliches Frieren im Januar.

03.12.2018

Rückstände können wir. Last Minute können wir auch.

Letzte Woche ein 0:3 gedreht und durch Nico in der Schlussphase das entscheidende Tor gemacht. Diese Woche nach 0:1 Rückstand mitten in eine starke Vorstellung der Heimmannschaft in der 2. Halbzeit das Siegtor in der 94. Spielminute durch Alberto. Also wer da nicht als Fan närrisch wird…

Aus Trainersicht könnte es durchaus etwas weniger Drama sein, aber wir freuen uns natürlich über die Siege und damit verbunden einen sensationellen 4. Platz in der Tabelle.

Mit den Fortunen aus Pankow darf man dabei auch mitfühlen. Die spielten uns in der 2. Halbzeit an den Rand der Niederlage und standen am Ende mit leeren Händen im Abstiegskampf da. Aber die Saison ist noch lang und mit der gezeigten Leistung kommen da sicherlich noch ordentlich Punkte dazu.

Am Sonntag spielen wir dann das letzte Spiel der Hinrunde zu Hause gegen die Gäste aus Mahlsdorf/Waldesruh.

Diese sind Letzter und konnten auswärts noch keinen Punkt holen. Wer unsere Mannschaft kennt weiß, dass dies noch nie eine gute  Ausgangssituation für Siege war. Gegen die Mannschaften von oben kommen unsere Qualitäten besser zum Tragen. Aber selbstverständlich nehmen wir die Rolle als Favorit in diesem Spiel an und wollen die bisher so fast perfekte Hinrunde mit einem Sieg krönen. Nach dem Spiel beginnt dann auch sofort die Winterpause. Noch 2 Trainingseinheiten und 1 Spiel, dann folgen mehrere Wochen ohne Fußball. Letzte Chance also am Sonntag die Mannschaft noch einmal an zu feuern und die großartige Hinrunde auch von der Seitenlinie ausklingen zu lassen.

Für die Vorbereitung sind schon folgende Spiele terminiert:

20.1.2019 FC Treptow – SFC Friedrichshain 14.30 Uhr

27.1.2019 SFC Friedrichshain – Berolina Mitte 14.30 Uhr

03.02.2019 SFC Friedrichshain – Polar Pinguine 14.30 Uhr

Damit sind die Vorbereitungsspiele abgeschlossen. Selbstverständlich immer unter dem Vorbehalt der Wetterbedingungen.

Nächste Woche gibt es dann schon den letzten ausführlichen Newsletter der 1. Herren für das Jahr 2018.

Die Zeit rennt. 

26.11.2018

Am Sonntag konnte der dem SFC geneigte Zuschauer die gesamte Bandbreite des Fußballspieles bestaunen und (vermutlich erst am Ende des Spieles) genießen. Wir haben uns dazu entschlossen seit dem Spiel am Sonntag ebenfalls Eintritt zu nehmen. Bisher wollten wir das eigentlich nicht, aber bei fast jedem Auswärtsspiel sollen unsere Zuschauer Eintritt zahlen, da probieren wir es auch mal mit selbigen. Und die Mannschaft wollte zur Einführung des Eintrittes wohl ein besonderes Spektakel für das zahlende Publikum zeigen.

Dass die Gäste aus Lübars besser als der Tabellenstand aussagt spielen können, darauf wurde die Mannschaft hingewiesen. Aber wie es meistens so ist, manchmal muss man Dinge erst erleben, bevor man Sie glaubt. So lagen wir dann nach 35 Spielminuten auch durchaus verdient mit 0:3 zurück und das Spiel schien schon verloren.

Dabei zeigte sich unsere Mannschaft taktisch ungewohnt desolat und lud die Gäste mit kollektiven Aussetzern in Stellungsspiel und Zweikampfverhalten zu den Gegentoren ein.

Am Ende aber drehten wir den 0:3 Rückstand sensationell und konnten das Spiel mit einer Energieleistung und dank einer deutlichen Steigerung der Mannschaft in der zweiten Halbzeit noch gewinnen. Der Abstand auf die Abstiegsränge konnte damit auf komfortable 10 Punkte erhöht werden.  Mit 22 Punkten belegen wir einen tollen 7. Tabellenplatz und können in den beiden noch verbleibenden Spielen der Hinrunde hoffentlich noch den ein oder anderen Punkt dazu erspielen.

Mehr zum Spiel wie immer im Spielbericht.

Leider mussten wir uns am Sonntag auch von einem Spieler verabschieden. Peter Polgar folgt dem Ruf der Heimat und geht wieder nach Augsburg zurück. Das ist ausgesprochen Schade, war Peter doch in den 7 Monaten bei uns eine Bereicherung für das Training und die Spiele. Eine kleine Hoffnung gibt es aber immerhin. Sollte alles klappen, will Peter in einem Jahr in Berlin anfangen zu studieren und dann gibt es hoffentlich ein Wiedersehen.

Vielen Dank Peter und Alles Gute für Dich in Augsburg!

Dafür ist die Spielberechtigung für Eric Paun in der letzten Woche eingetroffen. Mit Eric haben wir einen offensivstarken Spieler von Sparta Lichtenberg dazu bekommen, der in den letzten Monaten bei uns schon mittrainiert hat, an diesem Wochenende aber erstmals in einem Spiel für uns auflaufen durfte.

Dann also nochmal Herzlich Willkommen Eric.

Ansonsten fallen Eric Wagner, Marvin und Lenni weiter verletzt aus. Die Hinrunde ist für alle 3 Spieler gelaufen. Weiterhin gute Besserung und auf mehr Glück in der Rückrunde!

Am Sonntag geht es nach Pankow. Die Fortuna hat sich gefangen und belegt nach langer Zeit auf den Abstiegsrängen nun einen Platz im unteren Mittelfeld. Sie werden zu Hause sicherlich alles daran setzen, sich weiter von den Abstiegsplätzen entfernen zu können.

Wir haben auswärts in den letzten Wochen (wenn auch gegen starke Gegner)  keine Punkte mehr holen können und werden hoffentlich wieder konstanter und konzentrierter spielen als dieses Wochenende. Dann klappt es hoffentlich auch mal wieder mit Punkten in der Ferne.

Über Unterstützung beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde würden wir uns natürlich sehr freuen.

Über das Team

Nachdem die alte Saison spannender ausging als gewünscht und der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag mit einem furiosen 6:1 Sieg gegen den BFC Südring gesichert werden konnte, erhoffen wir uns für die aktuelle Saison eine deutliche Leistungssteigerung. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld wird dabei angestrebt und scheint auch realistisch zu sein.

Noch wichtiger als der reine Tabellenplatz ist es uns, als Mannschaft auf zu treten und unsere Spiele fair und sportlich zu absolvieren. Spaß im Training und in den Spielen kann nicht durch reinen sportlichen Erfolg kompensiert werden und gehört in unseren Spielklassen einfach dazu.

Der Kader wurde aufgrund der vielen Ausfälle in der alten Saison deutlich verbreitert und umfasst aktuell 28 Spieler. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass wir 2 langzeitverletzte Spieler dabei haben, welche frühestens in der Rückrunde wieder aktiv ins Geschehen eingreifen können.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den anderen Herrenteams können wir auch immer wieder mal mit Spielern in anderen Mannschaften aushelfen, so dass für Spielpraxis fast immer eine Möglichkeit gegebenen ist.

Neue Spieler sind uns dabei jederzeit willkommen und können gerne zum Probetraining vorbei schauen. Ein kurzer Telefonanruf vorab beim Trainer wäre dabei sehr freundlich.

Mindestens genauso wichtig wie die sportliche Komponente ist uns bei neuen Spielern die menschliche Seite. Wer meint, seine persönlichen oder privaten Defizite auf dem Fußballfeld an Gegenspielern, Schiedsrichtern etc. ausleben zu müssen, ist bei uns am falschen Platz!

Ansonsten hoffen wir Ihr habt Freude beim Lesen unserer Homepage und wünschen maximalen sportlichen Erfolg (nur nicht gegen uns).

Trainer

  • thomas
    Thomas Schippmann
    Trainer
    0173-3685075
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • robert
    Robert
    TW-Trainer

Trainingszeiten

Dienstag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Donnerstag 20.00 Uhr - 21.30 Uhr

Vereinsspielplan

fussballde

Hier könnt ihr mit nur einem Klick auf das Logo den aktuellen Spielplan aller Mannschaften des SFC Friedrichshain einsehen, zur Verfügung gestellt von fussball.de.

DFBnet

Hier geht es zur Ergebnismeldung des DFBnet. Du musst allerdings dafür registriert sein. Zur Ergebnismeldung einfach auf das Logo klicken!

Verband

Hier gelangt man zu der offiziellen Webseite des Berliner Fußball-Verbandes. Dort findet man aktuelle Nachrichten aus dem lokalen Fußballgeschehen und die amtlichen Ansetzungen für einige Altersklassen.